Spargel mal anders

Lassen Sie sich vom Frühling inspirieren

Bei den ersten schönen Tagen des Jahres empfehlen wir Ihnen: Lassen Sie sich vom Frühling inspirieren! Mit den saisonalen Rezepten aus unserem neuen Buch "Frühling, Sommer, Gemüse!" können Sie jetzt tolle Gerichte mit vielfältigem Gemüse passend zur Jahreszeit kochen. Ob Vorspeise, Suppe, Ofengericht oder heiße Gerichte aus Topf oder Pfanne, mal vegetarisch, mal mit Fleisch - hier ist für jeden etwas dabei.

Passend zur gestarteten Spargelsaison, haben wir für Sie einen besonderen Tipp herausgesucht. Genießen Sie Spargel einmal anders und probieren Sie unser Rezept!

Spargel-Tempura mit Minzdip


Zutaten:
Zubereitung: ca. 40 Min.
Pro Portion: ca. 260 kcal

Für das Tempura:
100 g Mehl | 1 kräftige Prise Salz | 1 Ei (Größe M) | je 250 g weißer und grüner Spargel | ¾ l Öl zum Frittieren

Für den Minzedip:
2 Bund Minze | 1 Bund Frühlingszwiebeln | 1 Tomate | 1 rote Chilischote | 1 Stück frischer Ingwer (ca. 1 cm) | 1 EL Zitronensaft | 2 EL neutrales Öl | Salz | 1 Prise Zucker

Grünen Spargel vorbereiten
Grünen Spargel vorbereiten: Grüner Spargel ist so zart, dass er nicht oder nur im unteren Drittel geschält werden muss. Meist reicht es aber, die holzigen Enden einfach abzubrechen. Der Clou: Frische Stangen brechen dort, wo der holzige Teil beginnt.

Zubereitung

1. Für das Tempura Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. 200 ml eiskaltes Wasser und das Ei unterrühren und den Teig zugedeckt 15 Min. quellen lassen.

2. Inzwischen den Spargel waschen und die holzigen Enden abschneiden. Den weißen Spargel ganz, den grünen Spargel nur im unteren Drittel schälen. Dann die Spitzen abschneiden und alle Stangen in ca. 5 cm lange Stücke teilen.

Weißen Spargel schälen
Weißen Spargel schälen: Nach dem Waschen die holzigen Enden abschneiden. Die Stangen dann flach in die Hand oder auf ein Küchenbrett legen und die Schale mit dem Sparschäler sorgfältig abziehen. Dabei direkt unter den zarten Spitzen weniger und nach unten hin mehr abschälen.

3. Für den Dip die Minze waschen und gut trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und grob hacken. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und grob schneiden. Die Tomate waschen und würfeln, dabei den Stielansatz entfernen. Die Chili waschen, putzen und ohne Samen grob hacken. Den Ingwer schälen und dann ebenfalls grob hacken.

4. Minze, Zwiebeln, Tomate, Chili und Ingwer mit dem Zitronensaft und dem Öl im Mixer fein pürieren. Den Dip mit Salz und Zucker abschmecken.

Spargel frittieren
Spargel frittieren: Damit der Teig gut an den Spargelstücken haftet, die jeweilige Portion zum Frittieren sehr sorgfältig unter den Teig rühren. Die Spargelstücke dann einzeln mit einer Gabel herausheben und sofort ins heiße Öl gleiten lassen.

5. Das Öl in einem weiten Topf erhitzen; die richtige Temperatur ist erreicht, wenn an einem hineingehaltenen Holzlöffelstiel kleine Bläschen aufsteigen. Den Tempura-Teig nochmals durchrühren. Die Spargelstücke portionsweise durch den Teig ziehen und im heißen Öl in ca. 4 Min. goldbraun frittieren. Mit dem Schaumlöffel herausheben und auf einer dicken Lage Küchenpapier abtropfen lassen und entfetten. Den frittierten Spargel sofort mit dem Minzedip servieren.

Dieses und viele weitere marktfrische Saisonrezepte finden Sie in "Frühling, Sommer, Gemüse" Werfen Sie doch gleich mal einen Blick ins Buch und genießen Sie das herrlich frische Saisongemüse!

Kommentar schreiben
* Optionale Felder




Besuchen Sie GU auf: