Garnelenragout mit Erbsen und Spargel

Genießerküche vom Feinsten

Ein besonderes Rezept – optisch wie kulinarisch. Natürlich nichts für die Alltagsküche, sondern wenn es eben mal etwas besonderes sein darf: Weißer Spargel kombiniert mit frischen Erbsen und Garnelen.

Für 4 Portionen

  • 150 g ausgepalte grüne Erbsen (etwa 450 g mit Schoten)
  • Salz
  • 250 g mittelgroße geschälte Garnelen
  • Saft von ½ Zitrone
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • 500 g weißer Spargel
  • Zucker
  • 50 g Butter
  • 2 EL Mehl
  • 125 ml Geflügelfond
  • 125 g Sahne

Außerdem

  • Dillspitzen
  • Zitronenschnitze zum Garnieren

1. Die Erbsen in reichlich kochendes Salzwasser geben und 10 Min. bei mittlerer Hitze kochen lassen. In ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

2. Die Garnelen kalt abspülen und abtropfen lassen. Mit etwas Zitronensaft beträufeln und leicht mit Pfeffer würzen.

3. Den Spargel schälen und in 3 cm lange Stücke schneiden. Die Stücke mit 1 Prise Zucker in reichlich kochendes Salzwasser geben und etwa 10 Min. garen. Anschließend die Spargelstücke mit einem Schaumlöffel herausheben und vom Spargelwasser 125 ml abmessen.

4. In einem großen Topf die Butter schmelzen. Das Mehl darin anschwitzen, dann den Geflügelfond unter Rühren dazugießen und aufkochen lassen.

5. Das abgemessene Spargelwasser und die Sahne untermischen. Alles zu einer cremigen Sauce einköcheln lassen und diese mit Salz, Pfeffer, 1 TL Zucker und Zitronensaft würzen.

6. Die Erbsen in die Sauce geben und 10 Min. bei schwacher Hitze darin garen. Danach Garnelen und Spargel hinzufügen und in der Sauce erhitzen.

7. Das Garnelenragout mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Dillspitzen und Zitronenschnitzen garnieren. Dazu passt körnig gekochter Reis.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Das könnte dich auch interessieren