Spargel und Kartoffel neu kombiniert

Saisonales veganes Rezept

Spargel mit Kartoffeln kombinieren ist eine bewährte Tradition. Unser leichtes Rezept für einen Spargel-Kartoffel-Salat wird dich mit Sicherheit begeistern. Der Salat eignet sich auch sehr gut zum Mitnehmen für ein Picknick in der Frühlingssonne. Dabei ist das Rezept auch noch vegan. Hättest du das gedacht?

 

Spargel-Kartoffel-Salat

Zutaten für 4 Personen:
  • 600 g kleine junge Kartoffeln (festkochend)
  • Salz
  • 500 g weißer Spargel
  • ½ Kopfsalat
  • ½ Bund Radieschen
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 4 EL Kräuteressig
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 2 TL Senf
  • 1 TL Meerrettich (aus dem Glas)
  • ½ TL gemahlener Kümmel (nach Belieben)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 EL Rapsöl
  • Pfeffer
  • 3 EL Haselnussblättchen

Zubereitung: 50 Min.
Pro Portion ca. 305 kcal

 

Zubereitung:

1. Die Kartoffeln waschen, in einem Topf mit Salzwasser bedecken, langsam zum Kochen bringen und bei schwacher bis mittlerer Hitze zugedeckt in ca. 20 Min. garen. Kartoffeln abgießen und ausdämpfen lassen.

2. Inzwischen den Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden und die Stangen in mundgerechte Stücke schneiden. In einem Topf mit Dämpfeinsatz über kochendem Wasser in 6–8 Min. bissfest garen, abschrecken und abtropfen lassen.

3. Den Salat zerpflücken, waschen, trocken schleudern und die Blätter zerzupfen. Die Radieschen waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden.

4. Für das Dressing Essig, Agavendicksaft, Senf, Meerrettich und nach Belieben Kümmel verrühren. Knoblauch schälen und dazupressen. Öl unterrühren und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

5. Kartoffeln, Spargel und Radieschen mit dem Dressing mischen und kurz ziehen lassen.

6. Die Haselnussblättchen in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Die Hälfte vom Schnittlauch und den Blattsalat unter die Gemüsemischung heben. Den Salat nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf Teller verteilen. Mit dem restlichen Schnittlauch und den Haselnussblättchen garniert servieren.

 

AUSTAUSCH-TIPP

Der Salat lässt sich vielfältig variieren. Statt weißem kann auch grüner Spargel verwendet werden. Dieser muss nur im unteren Drittel geschält werden. Der Kopfsalat kann durch 1–2 Romana-Salatherzen oder 125 g Rucola ersetzt werden – die Nüsse durch Pinienkerne oder Pekannüsse. Passende Ergänzungen sind Kirschtomaten und Frühlingszwiebeln.

Noch mehr leckere vegane Rezepte findest du in unseren GU Küchenratgebern. Die Rezepte reichen von gesunden Frühstücksideen über Salate, Suppen und Hauptgerichte bis hin zu Dessert und Gebäck. Möchtest du mehr über eine vegane Ernährungsweise lesen und erfahren was sich hinter den Begriffen Tempeh und Saitan verbirgt? Dann lade dir dieses PDF kostenlos herunter:

Unsere Buchempfehlungen

Spargel

Know-how kompakt und die neuesten Rezepte für die Spargelsaison
Spargel
8,99 

Vegan

Vegane Genießer aufgepasst: neue Rezepte aus aller Welt!
Vegan
9,99 

Das könnte dich auch interessieren